Banner

Inmitten der Metropolregion Rheinland ist Krefeld eine Großstadt mit Charakter, viel Grün und hoher Lebensqualität – kulturell lebendig, wirtschaftlich dynamisch, mit einer engagierten Stadtgesellschaft. Unsere lange Tradition der Kreativität und Weltoffenheit wird auch in der Gegenwart spürbar.

Machen Sie Krefeld mit uns l(i)ebenswert! Die Stadtverwaltung Krefeld ist vor Ort eine der größten Arbeitgeberinnen. Im Zusammenwirken mit der Bürgerschaft organisieren und gestalten rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Alltag und das tägliche Miteinander in unserer Stadt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen/eine

Sachbearbeiter/in (m/w/d) Frontoffice Asyl- und Flüchtlingsangelegenheiten

Kennziffer E - 146/24/56 I Besetzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit mit 50 % der regulären Arbeitszeit I unbefristet I  
 EG 8 TVöD, A 8 LBesG I Bewerbungsfrist: 30. Juni 2024

Die Stadtverwaltung Krefeld sucht Sie als Sachbearbeiter/in (m/w/d) für Frontoffice Asyl-und Flüchtlingsangelegenheiten im Fachbereich Migration und Integration, Am Hauptbahnhof 5, 47798 Krefeld.

In der Stadtverwaltung Krefeld gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Darüber hinaus ist interkulturelles Verständnis aufgrund der Zielgruppe des Fach-bereiches Migration und Integration von besonders großer Bedeutung. Wir erwarten insbesondere Offenheit gegenüber anderen Kulturen und eine ausgeprägte Fähigkeit zur Empathie. Im Kontakt mit Klientinnen und Klienten ist Mehrsprachigkeit von Vorteil. Selbstverständlich freuen wir uns über Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten.

Wenn Sie über ein im Profil genannten Abschluss verfügen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Ihr Profil

  • erfolgreicher Abschluss als Verwaltungswirt/in bzw. des Verwaltungslehrgangs I oder
  • Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder
  • abgeschlossene dreijährige Ausbildung als Rechtsanwalts-, Notar-, Steuerfachangestellte/r alternativ als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement jeweils mit mehrjähriger Berufserfahrung und die Bereitschaft, sich über einen Basislehrgang zu qualifizieren. Der Basislehrgang umfasst neben 150 Unterrichtsstunden und zwei Leistungsnachweisen auch das Training-on-the Job.
  • Darüber hinaus wünschenswert

  • sicherer Umgang mit dem Publikum und Konfliktfähigkeit (der mit den Aufgaben verbundene Publikumsverkehr ist nicht immer konfliktfrei)
  • eine hohe Sozial- und Stressbewältigungskompetenz sowie Einfühlungsvermögen im Hinblick auf die jeweilige ethnische oder kulturelle Herkunft der Kundinnen und Kunden
  • ein ausgewogenes Urteilsvermögen, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • die Bereitschaft zur ständigen Fortbildung einschließlich der Bereitschaft sich in die spezifischen IT-Fachverfahren einzuarbeiten

Ihre Aufgaben

  • allgemeine Beratung zu Anfragen nach dem Asyl- und Aufenthaltsgesetz sowie anderen aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen
  • Betreuung der Kundinnen und Kunden während des laufenden Asylverfahrens und nach negativem Abschluss Verfahrens
  • Aktenführung, allgemeiner Schriftverkehr
  • Vorbereitung aufenthaltsbeendender Maßnahmen
  • Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltsgestattungen, Duldungen und Identitätskodumenten

Wir bieten Ihnen


Image

Gesundheitsmanagement/Sport

Image

30 Tage Urlaub

Image

Moderne
Arbeitsplatzausstattung

Image

Homeoffice
(Stellenabhängig) /
flexible Arbeitszeiten

Image

Betriebliche
Altersvorsorge

Image

Personalentwicklung/
Coaching/Mentoring

Image

Onboarding

Image

Sicherer
Arbeitsplatz

Image

Feedback/
Ideenmanagement

Image

Mitarbeitendenevents

Image

Moderne Mobilitäts-
angebote wie Jobrad,
AG-Darlehen &
Dienstfahrkarten

Image

LeistungsOrientierte
Bezahlung


Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachbereich Migration und Integration Herr Markus Pastors (Tel. 02151/ 86-2256) zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin im Fachbereich Verwaltungssteuerung und -service ist Frau Anke Axnick (Tel. 02151/ 86-1480).


Die Stadt Krefeld fördert aktiv die Gleichstellung der Geschlechter und setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir erwarten von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass Sie an der Erreichung dieser Ziele aktiv mitwirken und begrüßen die Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadtverwaltung Krefeld hat sich verpflichtet, einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern gegenwärtig und in Zukunft sicherzustellen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen, sich zu bewerben. Die Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Regelungen im Sozialgesetzbuch IX, im Landesgleichstellungsgesetz NRW sowie unseres aktuellen Gleichstellungsplans.

Charta der Vielfalt

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung