Banner

Inmitten der Metropolregion Rheinland ist Krefeld eine Großstadt mit Charakter, viel Grün und hoher Lebensqualität – kulturell lebendig, wirtschaftlich dynamisch, mit einer engagierten Stadtgesellschaft. Unsere lange Tradition der Kreativität und Weltoffenheit wird auch in der Gegenwart spürbar.

Machen Sie Krefeld mit uns l(i)ebenswert! Die Stadtverwaltung Krefeld ist vor Ort eine der größten Arbeitgeberinnen. Im Zusammenwirken mit der Bürgerschaft organisieren und gestalten rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Alltag und das tägliche Miteinander in unserer Stadt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine

Fachberatung (m/w/d) Kinderschutz

Kennziffer E-143/24/51 I zum nächstmöglichen Zeitpunkt I befristet für die Dauer (der Elternzeitvertretung) des Beschäftigungsverbotes aufgrund des Mutterschutzes / der Elternzeit, eine unbefristete Einstellung ist möglich I Vollzeit/Teilzeit möglich, sofern die Aufgabenerledigung in vollem Umfang sichergestellt ist I EG S 12 TVöD-SuE I Bewerbungsfrist: 30. Juni 2024

Die Stadtverwaltung Krefeld sucht Sie als Fachkraft Kinderschutz (m/w/d) für den Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, in der Abteilung Kinder.

Die Stelle ist im Rahmen eines Beschäftigungsverbotes/einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung zu besetzen. Sie werden unbefristet nach EG S 12 TVöD-SuE eingestellt. Eine unbefristete Einstellung kann erfolgen, da im Anschluss an die ausgeschriebene Stelle ein Einsatz in einem anderen Bereich der Stadtverwaltung Krefeld, bewertet nach EG S 12 TVöD-SuE, möglich ist.

Gut aufgehoben in der städtischen Kindertagesbetreuung, weil uns sowohl die Kinder, als auch unsere Beschäftigten am Herzen liegen. Ihnen ist das Wohl der Kleinsten wichtig und Sie möchten uns in der Verwaltung dabei aktiv unterstützen, für Kinder und ihre Familien gute Startvorausset-zungen von Anfang an zu schaffen? Dann bewerben Sie sich bei uns als Mitarbeiterin /Mitarbeiter in der Abteilung Kinder!

Wenn Sie über einen im Profil genannten Abschluss verfügen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Ihr Profil

    • ein abgeschlossenes Studium (Bachelor/Master/(FH-) Diplom) der Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit, jeweils mit staatlicher Anerkennung
      oder
    • ein vergleichbarer Hochschulabschluss aus den Bereichen Erziehungswissenschaften und Sozialwesen mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung in der Kindheit oder im Bereich Pädagogik/ Kindheitspädagogik
    • in allen Fällen wird eine Qualifikation als zertifizierte Kinderschutzfachkraft benötigt oder die Bereitschaft, diese kurzfristig zu erlangen
    • die Bereitschaft zur Terminwahrnehmung auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit (z.B. Fortbildungen für Tagespflegepersonal Samstags und Werktags 18:00 Uhr - 21:00 Uhr)
    • Darüber hinaus wünschenswert

      • idealerweise einschlägige Berufserfahrung im Bereich "Kindeswohlgefährdung"
      • fundierte Erfahrungen und Kenntnisse über die für das Aufgabengebiet notwendige Methodik und Didaktik
      • Kenntnisse der für das zukünftige Aufgabengebiet maßgebenden gesetzlichen Bestimmungen
      • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
      • Durchsetzungsvermögen sowie Entscheidungsfähigkeit
      • Bereitschaft, die eigenen Sach- und Fachkompetenzen eigenverantwortlich zu erweitern
      • Selbstständige, sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise

    Ihre Aufgaben

    • Beratung der Teams von städtischen Kindertageseinrichtungen, einzelnen Mitarbeiter/innen und Kindertagespflegepersonen im Hinblick auf die Sicherstellung des Kindeswohls
    • Durchführung von Gefährdungseinschätzungen nach dem „4-Augen-Prinzip" bei Meldungen aus Kita und Kindertagespflege vor Ort
    • Moderation von anlassbezogenen und regelmäßigen Fallkonferenzen mit den Sachgebietsleitungen und den Fachberatungen der Abteilung Kinder
    • Unterstützung der Mitarbeiter/innen in den Kindertageseinrichtungen und Tagespflegepersonen bei zu führenden Elterngesprächen
    • Vorbereitung und Durchführung von Arbeitskreisen mit den insoweit erfahrenen Kinderschutzfachkräften und den Familienzentren
    • Ausrichtung von fachgebundenen, internen Fortbildungen für Mitarbeiter/innen der Abteilung Kinder und Tagespflegepersonen sowie Ermittlung von Fortbildungsbedarf in diesem Bereich für die gesamte Abteilung
    • Implementierung und regelmäßige Evaluierung von Kinderschutzkonzepten, Dokumentations- und Beobachtungsverfahren in den Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege, basierend auf den gesetzlichen Grundlagen des Sozialgesetzbuches (SGB),des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), des Kinderbildungsgesetzes und der UN-Kinderrechtskonventionen

    Wir bieten Ihnen


    Image

    Gesundheitsmanagement/Sport

    Image

    30 Tage Urlaub

    Image

    Betriebliche
    Altersvorsorge

    Image

    jährlich bis zu zwei
    Regenerationstage

    Image

    Personalentwicklung/
    Coaching/Mentoring

    Image

    Onboarding

    Image

    Sicherer
    Arbeitsplatz

    Image

    Feedback/
    Ideenmanagement

    Image

    Mitarbeitendenevents

    Image

    Moderne Mobilitäts-
    angebote wie Jobrad,
    AG-Darlehen &
    Dienstfahrkarten

    Image

    LeistungsOrientierte
    Bezahlung


    Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stellen steht Ihnen im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung Frau Bettina Dewan (Tel. 02151/86-3309) zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zum Auswahlverfahren ist Frau Jennifer Schweers (Tel. 02151/86-1362).


    Die Stadt Krefeld fördert aktiv die Gleichstellung der Geschlechter und setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir erwarten von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie an der Erreichung dieser Ziele aktiv mitwirken und begrüßen die Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

    Die Stadtverwaltung Krefeld hat sich verpflichtet, einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern gegenwärtig und in Zukunft sicherzustellen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen, sich zu bewerben. Die Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Regelungen im Sozialgesetzbuch IX, im Landesgleichstellungsgesetz NRW sowie unseres aktuellen Gleichstellungsplans.

    Charta der Vielfalt

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung