Banner

Inmitten der Metropolregion Rheinland ist Krefeld eine Großstadt mit Charakter, viel Grün und hoher Lebensqualität – kulturell lebendig, wirtschaftlich dynamisch, mit einer engagierten Stadtgesellschaft. Unsere lange Tradition der Kreativität und Weltoffenheit wird auch in der Gegenwart spürbar.

Machen Sie Krefeld mit uns l(i)ebenswert! Die Stadtverwaltung Krefeld ist vor Ort eine der größten Arbeitgeberinnen. Im Zusammenwirken mit der Bürgerschaft organisieren und gestalten rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Alltag und das tägliche Miteinander in unserer Stadt.

Zur Verstärkung unseres Teams unterschiedlicher Kindertageseinrichtungen suchen wir mehrere

Heilpädagogen/Heilpädagoginnen (m/w/d) 

Kennziffer E - 147/22/51 I Beginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt I unbefristet I
Vollzeit / Teilzeit möglich I S 9 TVöD-SuE I Bewerbungsfrist: 26.05.2022

Die Stadtverwaltung Krefeld sucht Sie als Heilpädagoge/Heilpädagogin (m/w/d) für den Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung. Als Trägerin von 47 Einrichtungen mit unterschiedlichen konzeptionellen Schwerpunkten und Ausrichtungen gestaltet die Stadt Krefeld die Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern im Alter von 0 bis zum Schuleintritt im gesamten Stadtgebiet.

Wenn Sie über eine abgeschlossene Ausbildung zum staatlich anerkannten Heilpädagogen/zur staatlich anerkannten Heilpädagogin, ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Heilpädagoge/Diplom-Heilpädagogin (FH) oder über einen Abschluss als Bachelor of Arts (B.A.) Heilpädagogik verfügen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum staatlich anerkannten Heilpädagogen/zur staatlich anerkannten Heilpädagogin
  • ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Heilpädagoge/Diplom-Heilpädagogin (FH Bachelor) oder ein Abschluss als Bachelor of Arts (B.A.) Heilpädagogik
  • Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit
  • vertieftes Wissen über inklusive Pädagogik und deren Umsetzung in der Kita
  • Kenntnisse über medizinische Ursachen von Behinderungsbildern, über diagnostische Verfahren und die Fähigkeit, entsprechende Instrumente anwenden zu können
  • Kenntnisse über gesetzliche Grundlagen (SGB VIII, KiBiz, Bundesteilhabegesetz, Bildungsvereinbarung)
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit und in der Beratung und Begleitung von Familien
  • sehr gute Beobachtungs- und Dokumentationskompetenzen
  • wertschätzende und offene Haltung gegenüber Kindern, Familien und deren Heterogenität
  • Kompetenz zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Arbeiten

Ihre Aufgaben

  • die Bildung, Erziehung und Betreuung überwiegend von Kindern mit Behinderung bzw. zusätzlichem Förderbedarf zwischen 0 und 6 Jahren auf der Grundlage der Regelungen des SGB VIII, des KiBiz, des BTHG, der Eingliederungshilfen und der Bildungsgrundsätze NRW
  • Erstellen eines Teilhabe- und Förderplans
  • Beratung der Sorgeberechtigten und des pädagogischen Personals in der Kita
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachkräften, Therapierenden, der Ärzteschaft und Institutionen
  • koordinierende und organisatorische Aufgaben
  • Netzwerkarbeit
  • konzeptionelle Weiterentwicklung und die prozesshafte Umsetzung der inklusiven Erziehung in der Kita
  • Mitwirkung bei der Organisation und Teilnahme an Team- und Dienstbesprechungen, Planungs- und Konzeptionstagen, insbesondere zum Thema Inklusion

Wir bieten Ihnen :


Image

Gesundheitsmanagement/Sport

Image

30 Tage Urlaub

Image

Betriebliche
Altersvorsorge

Image

Personalentwicklung/
Coaching/Mentoring

Image

Onboarding

Image

Sicherer
Arbeitsplatz

Image

Feedback/
Ideenmanagement



Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung Frau Mayer-Glomsda (Tel. 02151/86-3364) zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin im Fachbereich Verwaltungssteuerung und -service ist Frau Laura Jablonski (St. Töniser Str. 60, Zimmer 0.31, Tel. 02151/86-1674).


Die Stadt Krefeld fördert aktiv die Gleichstellung der Geschlechter und setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir erwarten von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie an der Erreichung dieser Ziele aktiv mitwirken und begrüßen die Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadtverwaltung Krefeld hat sich verpflichtet, einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern gegenwärtig und in Zukunft sicherzustellen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen, sich zu bewerben. Die Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Regelungen im Sozialgesetzbuch IX, im Landesgleichstellungsgesetz NRW sowie unseres aktuellen Gleichstellungsplans.

Charta der Vielfalt

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung