Banner

Inmitten der Metropolregion Rheinland ist Krefeld eine Großstadt mit Charakter, viel Grün und hoher Lebensqualität – kulturell lebendig, wirtschaftlich dynamisch, mit einer engagierten Stadtgesellschaft. Unsere lange Tradition der Kreativität und Weltoffenheit wird auch in der Gegenwart spürbar.

Machen Sie Krefeld mit uns l(i)ebenswert! Die Stadtverwaltung Krefeld ist vor Ort eine der größten Arbeitgeberinnen. Im Zusammenwirken mit der Bürgerschaft organisieren und gestalten rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Alltag und das tägliche Miteinander in unserer Stadt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen/eine

Sachbearbeiter/in (m/w/d) Kostenheranziehung

Kennziffer E - 124/24/51 I Beginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt I unbefristet I
Teilzeit mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit I
 EG 9 c TVöD, A 10 LBesG I Bewerbungsfrist: 04. Juni 2024

Die Stadtverwaltung Krefeld sucht Sie als Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die Kostenheranziehung im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung.

Wenn Sie über einen der unten genannten Abschlüsse verfügen und einen Führerschein der Klasse B besitzen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Ihr Profil

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes
    oder
  • ein erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in bzw. des Verwaltungslehrganges II
    oder
  • ein abgeschlossenes Studium mit entsprechender Berufserfahrung in einem vergleichbaren Arbeitsfeld (z.B. im juristischen-, Sozialleistungs- oder Verwaltungsbereich) des öffentlichen Dienstes sowie die Bereitschaft, sich verpflichtend durch den Verwaltungslehrgang II zu qualifizieren

  • Darüber hinaus wünschenswert

    • gute Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie soziale Kompetenz
    • fundierte Kenntnisse des Allgemeinen Verwaltungsrechts und insbesondere des SGB VIII; bzw. die Bereitschaft, sich in die entsprechenden gesetzlichen Grundlagen kurzfristig einzuarbeiten
    • Bereitschaft zur Fortbildung, insbesondere für die Kostenbeitragsberechnung von Selbstständigen und Nicht-Selbstständigen und die Unterhaltsvergleichsberechnung

Ihre Aufgaben

  • Mitteilung an die Elternteile bzw. volljährige Hilfeempfänger/innen oder deren Vertreter/in über die Gewährung von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - sowie ihre Verpflichtung zum Kostenbeitrag einschließlich der Aufforderung zur Darlegung ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse 
  • Prüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse, ggf. weitere eigene Ermittlungen zur Klärung der Einkommensverhältnisse durch Anfragen bei anderen Stellen/Behörden (Agentur für Arbeit, Finanzämter, Krankenkassen, Rentenversicherungsträger, Sozialämter, Einwohnermeldeämter, Justizvollzugsanstalten, Ausländer- und Bundeszentralregister, Ermittlungsdienste intern und extern, Arbeitgebern usw.)
  • Ermittlung des vom Pflichtigen zu fordernden Kostenbeitrages auf Grundlage der wirtschaftlichen Verhältnisse, Durchführung von unterhaltsrechtlichen Vergleichsberechnungen, Prüfung von sogenannten Härtefällen
  • Anhörung und Festsetzung der Pflichtigen bei ausreichenden Einkünften, ggf. weitere Prüfungen
  • eigenständige Vertretung bei Klageerhebung vor dem Verwaltungsgericht sowie Führung des damit verbundenen Schriftverkehrs
  • Realisierung von Ersatzansprüchen
  • kassenrechtliche Abwicklung (Buchungen im SAP-Verfahren) und Überprüfung der Zahlungseingänge
  • Vorbereitung von Stundungen, befristeten und unbefristeten Niederschlagungen, Erlass von Forderungen

Wir bieten Ihnen 


Image

Gesundheitsmanagement/Sport

Image

30 Tage Urlaub

Image

Betriebliche
Altersvorsorge

Image

Personalentwicklung/
Coaching/Mentoring

Image

Onboarding

Image

Sicherer
Arbeitsplatz

Image

Feedback/
Ideenmanagement

Image

Mitarbeitendenevents

Image

Mobilitätsangebote

Image

LeistungsOrientierte
Bezahlung 


Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung Herr Horst Schwandt (Tel. 02151/86-3303) zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin im Fachbereich Verwaltungssteuerung und -service ist Frau Jalina Bandel (Tel. 02151/86-1423).


Die Stadt Krefeld fördert aktiv die Gleichstellung der Geschlechter und setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir erwarten von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie an der Erreichung dieser Ziele aktiv mitwirken und begrüßen die Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadtverwaltung Krefeld hat sich verpflichtet, einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern gegenwärtig und in Zukunft sicherzustellen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen, sich zu bewerben. Die Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Regelungen im Sozialgesetzbuch IX, im Landesgleichstellungsgesetz NRW sowie unseres aktuellen Gleichstellungsplans.

Charta der Vielfalt

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung