Banner

Inmitten der Metropolregion Rheinland ist Krefeld eine Großstadt mit Charakter, viel Grün und hoher Lebensqualität – kulturell lebendig, wirtschaftlich dynamisch, mit einer engagierten Stadtgesellschaft. Unsere lange Tradition der Kreativität und Weltoffenheit wird auch in der Gegenwart spürbar.

Machen Sie Krefeld mit uns l(i)ebenswert! Die Stadtverwaltung Krefeld ist vor Ort eine der größten Arbeitgeberinnen. Im Zusammenwirken mit der Bürgerschaft organisieren und gestalten rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Alltag und das tägliche Miteinander in unserer Stadt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zwei

Sozialpädagogische Fachkräfte (m/w/d) in der Jugendgerichtshilfe / Jugendhilfe im Strafverfahren 

Kennziffer E - 364/22/51 I Beginn: zum 01.01.2023 I unbefristet I Vollzeit/Teilzeit möglich, sofern die Aufgabenerledigung in vollem Umfang sichergestellt ist I
 EG S 12 TVöD-SuE I Bewerbungsfrist: 01.12.2022

Die Stadtverwaltung Krefeld sucht Sie als sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) für die Abteilung Jugend im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung mit dem Fokus auf Jugendgerichtshilfe / Jugendhilfe im Strafverfahren.

Wenn Sie über einen im Profil genannten Abschluss verfügen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagoge (FH) / Diplom-Sozialarbeiter (FH) bzw. Diplom-Sozialpädagogin (FH) / Diplom-Sozialarbeiterin (FH) oder als Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit jeweils mit staatlicher Anerkennung
  • Darüber hinaus wünschenswert

  • fundierte Kenntnisse der Sozialen Arbeit, des Sozialgesetzbuches (SGB) Achtes Buch (VIII), des Jugendgerichtsgesetzes (JGG), des Strafgesetzbuches (StGB) sowie der Strafprozessordnung (StPO)
  • Methodenwissen hinsichtlich Beratung und klienten-zentrierter Gesprächsführung, Moderationstechniken sowie methodische Kenntnisse in der Einzel- und Gruppenarbeit
  • guter Ausdruck in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Kenntnisse über Präsentationstechniken
  • hohe Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen gepaart mit Empathie und Erfahrung im Konfliktmanagement
  • Erfahrung in der Netzwerkarbeit und Kenntnisse über sozialraumlorientierte Arbeitsansätze

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmung aller Aufgaben der Jugendgerichtshilfe nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG), wie z.B. Erstellung gutachtlicher Stellungnahmen, Begleitung und Unterstützung der Jugendlichen vor Gericht, Nachgehende Hilfestellung bei Haftverbüßung usw.
  • eigenverantwortliche Klärung des Einzelfalles mit allen am Jugendstrafverfahren beteiligten Personen, Behörden und Institutionen, wie z.B. Polizei, Justizbehörden, Gutachtern/-innen etc.
  • Begleitung und Unterstützung der Jugendlichen / jungen Heranwachsenden vor Gericht
  • Konzeptionierung und Durchführung von ambulanten Maßnahmen nach § 10 JGG (z.B. sozialer Trainingskurs, Body-Check-Kurs etc.)
  • Teilnahme an (über-)regionalen Fach- und Arbeitskreisen sowie Gremien
  • Anleitung von Berufspraktikanten/-innen, Berufseinsteigern/-innen, Studenten/-innen

Wir bieten Ihnen 


Image

Gesundheitsmanagement/Sport

Image

30 Tage Urlaub

Image

Betriebliche
Altersvorsorge

Image

Personalentwicklung/
Coaching/Mentoring

Image

Onboarding

Image

Sicherer
Arbeitsplatz

Image

Feedback/
Ideenmanagement


Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung Frau Silke Wintersig (Tel. 02151/ 86-3270) zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin im Fachbereich Verwaltungssteuerung und -service ist Frau Katrin Franz (Tel. 02151/ 86-1339).


Die Stadt Krefeld fördert aktiv die Gleichstellung der Geschlechter und setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir erwarten von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass Sie an der Erreichung dieser Ziele aktiv mitwirken und begrüßen die Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadtverwaltung Krefeld hat sich verpflichtet, einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern gegenwärtig und in Zukunft sicherzustellen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen, sich zu bewerben. Die Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Regelungen im Sozialgesetzbuch IX, im Landesgleichstellungsgesetz NRW sowie unseres aktuellen Gleichstellungsplans.

Charta der Vielfalt

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung