Banner

Inmitten der Metropolregion Rheinland ist Krefeld eine Großstadt mit Charakter, viel Grün und hoher Lebensqualität – kulturell lebendig, wirtschaftlich dynamisch, mit einer engagierten Stadtgesellschaft. Unsere lange Tradition der Kreativität und Weltoffenheit wird auch in der Gegenwart spürbar.

Machen Sie Krefeld mit uns l(i)ebenswert! Die Stadtverwaltung Krefeld ist vor Ort eine der größten Arbeitgeberinnen. Im Zusammenwirken mit der Bürgerschaft organisieren und gestalten rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Alltag und das tägliche Miteinander in unserer Stadt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine

Psychologische Fachberatung Kinderschutz (m/w/d)

Kennziffer E-95/24/51 I Beginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt I unbefristet I Vollzeit/Teilzeit möglich, sofern die Aufgabenerledigung in vollem Umfang sichergestellt ist I EG 14 TVöD I Bewerbungsfrist: 28. April 2024

Die Stadtverwaltung Krefeld sucht Sie als psychologische Fachberatung Kinderschutz im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung.

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefahren für ihr Wohl ist Ziel und Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe. Das Jugendamt ist hierbei die zentrale Kooperationsschnittstelle. Werden Sie mit ihrer psychologischen Expertise Teil dieses multiprofessionellen Teams.

Wenn Sie über einen im Profil genannten Abschluss verfügen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Ihr Profil

    • abgeschlossenes Masterstudium für Psychologie, möglichst mit den Schwerpunkten der Entwicklungs- oder Sozialpsychologie, pädagogischen Psychologie, Rechtspsychologie oder Sexualwissenschaften 
    • Darüber hinaus wünschenswert

      • vertiefte und fundierte Kenntnisse:
        - des SGB VIII, insbesondere Kinderschutz 
        - des Landeskinderschutzgesetzes NRW
        - des SGB X 
      • Kenntnisse von Deeskalationstechniken und ein gutes Krisenmanagement 
      • Kenntnisse in den Strukturen und Abläufen bei Kinderschutzfällen 
      • Kenntnisse und Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern
      • gute Kommunikationsfähigkeiten und ausgeprägte Teamorientierung

    Ihre Aufgaben

    • psychologische Expertise im Kinderschutzverfahren, in der Gefährdungseinschätzung, Befunderhebung und in der Analyse 
    • fallspezifisches psychologisches Clearing, psychologische Beratung in Kinderschutzfällen 
    • Schulungen im Netzwerk "Kinderschutz" 
    • Entwicklung von Bearbeitungsstandards in Krisenfällen 
    • Sonstige Aufgaben nach Weisung 
    • Verfassen von Berichten, Stellungnahmen und Gutachten für Dritte
    • Fachberatung und Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren/Akteurinnen der Kinder- und Jugendhilfe

    Wir bieten Ihnen


    Image

    Gesundheitsmanagement/Sport

    Image

    30 Tage Urlaub

    Image

    Mitarbeitendenevents


    Image

    Homeoffice
    (Stellenabhängig) /
    flexible Arbeitszeiten

    Image

    Betriebliche
    Altersvorsorge

    Image

    Personalentwicklung/
    Coaching/Mentoring

    Image

    Onboarding

    Image

    Sicherer
    Arbeitsplatz

    Image

    Feedback/
    Ideenmanagement

    Image

    LeistungsOrientierte
    Bezahlung


    Image

    Moderne Mobilitäts-
    angebote wie Jobrad,
    AG-Darlehen &
    Dienstfahrkarten



    Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stellen steht Ihnen im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung Herr Horst Schwandt (Tel. 02151/86-3303) zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zum Auswahlverfahren ist Frau Schweers (Tel. 02151/86-1362).


    Die Stadt Krefeld fördert aktiv die Gleichstellung der Geschlechter und setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir erwarten von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie an der Erreichung dieser Ziele aktiv mitwirken und begrüßen die Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

    Die Stadtverwaltung Krefeld hat sich verpflichtet, einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern gegenwärtig und in Zukunft sicherzustellen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen, sich zu bewerben. Die Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Regelungen im Sozialgesetzbuch IX, im Landesgleichstellungsgesetz NRW sowie unseres aktuellen Gleichstellungsplans.

    Charta der Vielfalt

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung